Gebetszelle am Pfingstsonntag nach Ostern : Die Woche vom 16. bis zum 21. Mai 2016

FLM TOBY FANANTENANA 67 Ha

Gebetszelle am Pfingstsonntag nach Ostern
Die Woche vom 16. bis zum 21. Mai 2016
« Empfangt den Heiligen Geist »

Einleitung: Die Gabe des Heiligen Geistes von Gott ist ein Zeichen seiner betreuenden Liebe für sein Volk. Ähnlich verhält es sich mit dem, was Jesus sagte: „Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schaf” Joh 10: 11. Der Heilige Geist wurde tatsächlich gesandt, um die Toten wieder zu beleben, unseren Glauben wegen unserer Schwäche zu stärken, unsere Fehler zu korrigieren, in dem Er uns zur Wahrheit bringt. Er ist unserer Fürsprecher angesichts der Sünde und des Teufels. Als unserer Hohenpriester legt Er Fürbitte ein für uns für unsere Überschreitungen. Mit einem Wort ist sein Dienst zu retten. Deshalb „Empfangt den Heiligen Geist“.

Pfingstmontag, den 16.: Das Wort der Verheißung ist erfüllt. „Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch » Joel 3: 1a. Lesestoff 1: Luk 24: 36-49. Lesestoff 2: Joel 2: 28-3 :1. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joel 3: 1. Einleitung: Ähnlich wie die Erwartung der Ankunft des Messias nach dem alten Versprechen, der als Fleisch erschien und unter uns wohnte, um den Menschen Befreiung zu bringen, so ist die Erwartung des Kommens des Heiligen Geistes, der eine Gabe Gottes für alle Menschen ist und der uns in unserer Schwachheit rettet (Röm:8:26). Der Heilige Geist bedeutet, der Herr ist mitten unter uns und mit uns (2 Kor 3: 17).

Dienstag, den 17.: Gottes Gabe des Geistes ist voll und ganz.
„Und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist » Apg 2: 4a. Lesestoff 1: Joh 1: 16-21. Lesestoff 2: Apg 2: 1-11. Predigt 1 (Wahl). Predigt 2: Apg 2:4.
Einleitung: Die vollständige Gabe des Heiligen Geistes vom Gott zielt auf die Vollkommenheit des Volkes Gottes ab, wie Jesus sagte: „Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist » Mat 5:48. Der vollständige Empfang des Heiligen Geistes geschieht durch Reue und Glauben, in dem wir unsere fleischliche schändliche Gewohnheiten brechen und Frömmigkeit erwerben, nämlich die Eigenschaften eines Kindes Gottes, das vom Geist geboren ist (Joh 1:12).

Mittwoch, den 18.: Das Werk des Heiligen Geistes gründet sich auf das Wort Gottes. „Während Petrus noch diese Worte redete, fiel der Heilige Geist auf alle, die dem Wort zuhörten” Apg 10: 44. Lesestoff 1: Mat 1: 18-25. Lesestoff 2: Apg 10: 42-48. Predigt1 (zur Wahl). Predigt 2: Apg 10: 42-44.
Einleitung: Das Wort und der Geist sind untrennbar miteinander verbunden. Denn die Ankunft des Heiligen Geistes bei uns wurde von Gott durch das Wort der Verheißung bestimmt. Dementsprechend sagte Jesus: « Siehe, ich will auf euch herabsenden, was mein Vater verheißen hat“ Luk 24: 49a. Außerdem sagte Er: „Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen … denn von dem Meinen wird er’s nehmen und euch verkündigen » Joh 16: 13b, 14b. Das Wort Gottes baut tatsächlich das Werk des Heiligen Geistes auf, und der Heilige Geist erfüllt, was das Wort Gottes besagt.

Donnerstag, den 19.: Der Heilige Geist zeugt Menschen im Reich des Himmels. „ Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen » Joh 3: 5. Lesestoff 1: Apg 10: 42-48. Lesestoff 2: Joh 3: 1-8. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 3: 5. Einleitung: In das Königreich Gottes einzugehen, das heißt, die ewige Rettung Gottes zu empfangen und zu erben ist nicht etwas, das Menschen können oder schaffen oder ertragen können. Der Herr erfüllt dies durch die Taufe und die Gabe des Heiligen Geistes. Denn es steht geschrieben: „Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes » Apg 2: 38.

Freitag, den 20.: Der Heilige Geist macht uns fähig, Zeugnis zu geben. „ Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird » Apg 1: 8. Lesestoff 1: 2 Ti 1: 6-9. Lesestoff 2: Apg 1: 1-8. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Apg 1: 8.
Einleitung: Der Heilige Geist ist zweifellos ein mächtiger Geist, denn Er ist der Geist Gottes, der alle Lebewesen geschaffen hat (1.Mose 1: 3). Männer Gottes des Alten Testamentes waren für ihre Stärke bekannt, wie Moses, Samuel, Elia, Elisa und andere, weil « der Geist des Herrn » in ihnen war (Jesaja.61: 1). Durch diese Kraft wurden auch die Apostel und die Gläubigen, die ihr Zeugnis gaben, ausgerüstet, so wie Paulus, welcher sagte: „Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören » 2 Kor 10: 4.

Samstag, den 21.: Der Geist besiegelt den Bund Gottes.
„Sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein » Jer 31: 33d. Lesestoff 1: Joh 15: 1-11. Lesestoff 2: Jer 31: 31-36. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jer 31: 33.
Einleitung: Gott hat einen tiefen Bund mit seinem Volk geschlossen, damit die Verheißung erfüllt werde und sein Volk Ihm treu bleibe, nämlich ein Bund, der „im Herzen versiegelt » ist. Eigentlich ist dies für Gott ein Weg, um die Heiligkeit seines Wortes zu gewährleisten und seine Ehre zu schützen. Der Heilige Geist ist derjenige, der diesen Bund besiegelt, weil Er „der Geist der Wahrheit » ist (Joh 16: 13), der für die Fortsetzung und die Verankerung des Bundes im Herzen vom Volk Gottes wirkt.

Nota: Diese Perikope ist in Madagassisch, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht und ist zu finden auf den Webseiten www.flm67ha.org, www.hifi-madanet.org, und auch bei www.Facebook « Hira sy Filazantsara ».

© Madanet.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *