Gebetszelle am 2. Sonntag der Epiphanie Die Woche vom 16. bis zum 21. Januar 2017

FLM TOBY FANANTENANA 67 Ha
Gebetszelle am 2. Sonntag der Epiphanie
Die Woche vom 16. bis zum 21. Januar 2017
„Der Messias kommt zum dienen“
*

Einleitung: Der Messias is der Gesandte und Gesalbte Gottes, um den Dienst der Erlösung der Menschen zu erfüllen. In ihm erfüllte sich das Wort des Psalmisten: “ Schlachtopfer und Speisopfer gefallen dir nicht, / aber die Ohren hast du mir aufgetan. Du willst weder Brandopfer noch Sündopfer. Da sprach ich: Siehe, ich komme; im Buch ist von mir geschrieben: Deinen Willen, mein Gott, tue ich gern” Ps. 40: 7-9a. Darum erhöhte Ihn der Herr und sagte: “Siehe, meinem Knecht wird’s gelingen, er wird erhöht und sehr hoch erhaben sein” Jes. 52:13.

Montag, den 16.: Der Messias kommt zum dienen. „So wie der Menschensohn nicht gekommen ist, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele“ Mt.20:28.
Lesestoff 1: Jes. 53: 4-10. Lesestoff 2: Mt.20: 21-28. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Mt.20: 28. Andere Referenzen: – „Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen dessen, der mich gesandt hat, und vollende sein Werk“ Joh.4 :34. – „Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt“ Phil.2:6b-7.

Dienstag, den 17.: Der Messias kommt, um die Botschaft Gottes zu bringen. „Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben“ 5. Mose 18: 18a.
Lesestoff 1: Mt.17:1-6. Lesestoff 2: 5. Mose.18:15-19. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: 5. Mose 18:18. Andere Referenzen: – „Und der HERR streckte seine Hand aus und rührte meinen Mund an und sprach zu mir: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund“ Jer.1:9. – „Denn nicht ihr seid es, die da reden, sondern eures Vaters Geist ist es, der durch euch redet“ Mt. 10:20.

Mittwoch, den 18.: Der Messias kommt, um Frieden zu schließen.
„Denn er ist unser Friede“ Eph. 2: 14a.
Lesestoff 1: Heb.9:15-22. Lesestoff 2: Eph. 2: 10-16. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Eph. 2: 14. Andere Referenzen: – „Und er wird vor ihm hergehen im Geist und in der Kraft Elias, zu bekehren die Herzen der Väter zu den Kindern und die Ungehorsamen zu der Klugheit der Gerechten, zuzurichten dem Herrn ein Volk, das wohl vorbereitet ist“ Lk.1:17. – „Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung“ 2 Kor.5:19, 20.

Donnerstag, den 19.: Der Messias kommt, um den Sünder zu retten. „Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist” Lk.19:10.
Lesestoff 1: Hes.34:11-16. Lesestoff 2: Lk.19:1-10. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Lk.19:10. Andere Referenzen: – „ Denn ich habe Lust an der Liebe und nicht am Opfer, an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer“ Hos.6 :6. – „Als das Jesus hörte, sprach er: Die Starken bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken. Geht aber hin und lernt, was das heißt (Hosea 6,6): »Ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit und nicht am Opfer.« Ich bin gekommen, die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten“ Mt.9:12-13.

Freitag, den 20.: Der Messias kommt, um die Sünden zu vergeben.
„Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!” Joh. 1: 29b .
Lesestoff 1: Rö. 8: 28-34. Lesestoff 2: Joh. 1: 24-31 . Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh. 1: 29. Andere Referenzen: – „Der Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter von seinen Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung. Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR“ Jes.55:7-8. – „Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist. Und er ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt“ 1 Jn.2:1-2.

Samstag, den 21.: Der Messias kommt, um das ewige Leben zu geben. „Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten” Jn.4:14a.
Lesestoff 1: Jes.55:1-3. Lesestoff 2: Jn.4:4-26. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jn.4:13-14. Andere Referenzen: – „Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten“ Jn.7 :38-39a. – „Und er zeigte mir einen Strom lebendigen Wassers, klar wie Kristall, der ausgeht von dem Thron Gottes und des Lammes; mitten auf dem Platz und auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der VölkerOffg.22 :1-2.

Nota: Diese Perikope wird in Malagasy, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht und ist zu finden auf den Webseiten www.flm67ha.org, www.hifi-madanet.org, und auf unserer Facebook –Seite « HiFi- deutsch ».

(c) Madanet.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *