Die Woche vom 23. bis zum 28. Januar 2017 „Der Messias, Erlösung für die Sünder“

FLM TOBY FANANTENANA 67 Ha
Gebetszelle am 3. Sonntag der Epiphanie
Die Woche vom 23. bis zum 28. Januar 2017
„Der Messias, Erlösung für die Sünder“
*

Einleitung: Die von dem Messias gebrachte Erlösung ist die Vergebung der Schuld, die Gott den Sündern gibt, in dem Er sie mit sich versöhnt und zu Erben Seines ewigen Reiches macht. Jesus sagte: „Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“ Joh 17:3. Dementsprechend steht es geschrieben: „Denn dieser mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden“ Lk 15.24a.

Montag, den 23.: Der Messias bringt Erlösung. „Denn ich … will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben“ Jer.33:8a.
Lesestoff 1: Joh 14:15-21. Lesestoff 2: Jer 33:6-9. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jer.33:8. Andere Referenzen:
– „In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade” Eph 1:7.
– „Was wir gesehen und gehört haben, das verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt; und unsere Gemeinschaft ist mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus” 1 Joh 1:3.
– „Sei getrost, mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben” Mt 9:2.

Dienstag, den 24.: Der Messias, Erlösungszuversicht für die Gläubiger. „Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk“ Lk 1:68. Lesestoff 1: Eph.1:1-14. Lesestoff 2: Lk 1:66-80. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Lk 1: 68-69. Andere Referenzen: – „Da wird der Feigenbaum nicht grünen, und es wird kein Gewächs sein an den Weinstöcken. Der Ertrag des Ölbaums bleibt aus, und die Äcker bringen keine Nahrung; Schafe werden aus den Hürden gerissen, und in den Ställen werden keine Rinder sein. Aber ich will mich freuen des HERRN und fröhlich sein in Gott, meinem Heil“ Hab 3:17-18. – „Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen, den du bereitet hast vor allen Völkern, ein Licht, zu erleuchten die Heiden und zum Preis deines Volkes Israel“ Lk 2:29-32.

Mittwoch, den 25.: Der Messias litt, um die Sünder zu erlösen.
„Und darum ist er auch der Mittler des neuen Bundes, damit durch seinen Tod, der geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen“ Heb 9: 15a.
Lesestoff 1: Jes 53:10-12. Lesestoff 2: Heb 9: 11-15. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Heb 9: 15. Andere Referenzen: – „Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit“ 2. Kor 4:17. – „So hat er, obwohl er Gottes Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt. Und als er vollendet war, ist er für alle, die ihm gehorsam sind, der Urheber des ewigen Heils geworden, genannt von Gott ein Hoherpriester nach der Ordnung Melchisedeks“ Heb 5:8-10.

Donnerstag, den 26.: Die Erlösung Gottes rechtfertigt die Sünder. „Und [Sie] werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist” Rö 3:24.
Lesestoff 1: Mt.9:9-13. Lesestoff 2: Rö 3:19-26. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Rö 3:23-24. Andere Referenzen: – „Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt hinab in sein Haus, nicht jener. Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden“ Lk 18 :14. – „Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme“ Eph 2:8-9.

Freitag, den 27.: Glaubt an das Werk der Erlösung, das der Messias vollbracht hat.
„Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus“ 1. Joh 3: 23a .
Lesestoff 1: Heb 11:1-10. Lesestoff 2: 1 Joh 3: 18-24. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: 1 Joh 3: 23a. Andere Referenzen: – „Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!“ Joh 1:29b. – „Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist. Und er ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt“ 1 Joh 2:1b-2.
– „Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit” 1 Joh 1:9.

Samstag, den 28.: Gott steht für sein erlösenes Volk. „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst” Jes 43:1b.
Lesestoff 1: Joh 10:22-30. Lesestoff 2: Jes 43:1-3a. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jes 43:1. Andere Referenzen: – „Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen“ Joh 10:27-28. – „Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und uns vertritt“ Rö 8:33-34.

Nota: Diese Perikope wird in Malagasy, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht und ist zu finden auf den Webseiten www.flm67ha.org, www.hifi-madanet.org, und auf unserer Facebook –Seite « HiFi- deutsch ».
(c) Madanet.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *