Gebetszelle am 3. Sonntag vor Ostern Die Woche vom 27. März bis zum 1. April 2017

FLM TOBY FANANTENANA 67 Ha
Gebetszelle am 3. Sonntag vor Ostern
Die Woche vom 27. März bis zum 1. April 2017
„Der Bund der Erlösung“
*

Einleitung: Der Hauptzweck des „Bundes der Erlösung“ besteht in der Versöhnung der Menschen mit Gott. Dieser Bund ist entscheidend, denn er bildet die Garantie, auf deren Grundlage Gott seinen Erlösungsplan aufbaut. Dies ist im Einklang mit der Verheissung, die Gott seinem erwählten Volk, Israel und der Gemeinde Gottes, mit einem Schwur gab: „Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer“ Jes. 54: 10. Und weil der Bund mit Blut besiegelt wird, hat der Vater seinen Sohn Jesus Christus für uns hingegeben, so wie Johannes von Ihm zeugte, als er sprach: „Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!“ Joh.1: 29b. Folglich werden alle, die an das Erlösungswerk Jesu für die Sündenvergebung glauben (Eph.1: 7), mit Gott versöhnt und Gott erben (Röm 8: 17), damit erfüllt wird, was geschrieben ist: „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein“ Jes.43:1b.

Montag, den 27.: Der Messias, „Bund der Erlösung“ für die Menschen.
„Ich … habe dich bereitet und zum Bund für das Volk bestellt“ Jes 49:8b.
Lesestoff 1: Mk 14:17-24. Lesestoff 2: Jes 49:8-13. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jes 49: 8. Andere Referenzen:
– „Und ich will mit ihnen einen Bund des Friedens schließen, der soll ein ewiger Bund mit ihnen sein. Und ich will sie erhalten und mehren, und mein Heiligtum soll unter ihnen sein für immer“ Hes 37: 26.
– „Daher musste der Sohn in allem seinen Brüdern gleich werden, auf dass er barmherzig würde und ein treuer Hoherpriester vor Gott, zu sühnen die Sünden des Volkes“ Heb 2: 17.

Dienstag, den 28.: Jesus ist Bürge der Erlösung des Lebens.
„Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten“ Joh 6: 35.
Lesestoff 1: 2. Mose 16: 21-30. Lesestoff 2: Joh 6: 30-36. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 6: 35.
Andere Referenzen:
– „Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben“ Joh 3: 36a.
– „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken“ Joh 6: 54.
– „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge“ Joh 10: 10b.

Mittwoch, den 29.: Glück findet sich dort, wo die Erlösung ist.
„Glücklich sind alle, die in deinem Haus wohnen dürfen! Jederzeit können sie dich loben!“ Ps 84: 4.
Lesestoff 1: Joh 8: 31-35. Lesestoff 2: Ps 84: 1-4. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Ps 84: 4. Andere Referenzen: – „Wohl dem, den du erwählst und zu dir lässt, dass er in deinen Vorhöfen wohne; der hat reichen Trost von deinem Hause, deinem heiligen Tempel“ Ps 65: 5. – „Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf dass auch ihr seid, wo ich bin“ Joh 14: 3.

Donnerstag, den 30.: Ewiges Leben ist das Erben der Erlösung. „Müht euch nicht um Speise, die vergänglich ist; sondern um Speise, die da bleibt zum ewigen Leben“ Joh 6:27 a.
Lesestoff 1: 1 Kor 15:13-22. Lesestoff 2: Joh 6:24-29. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 6:2. Andere Referenzen: – „Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit“ Jes 55: 2. – „Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewöhne und nähme doch Schaden an seiner Seele?“ Mt 16: 26a.
– “Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen” Mt 6: 33.

Freitag, den 31.: Die ewige Erlösung wird durch den Glauben empfangen. „Und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben” Joh 11: 26. .
Lesestoff 1: Offg 14:12-16. Lesestoff 2: Joh 11:17-2. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 11:25-26. Andere Referenzen: – „Jesus spricht zu ihr: Habe ich dir nicht gesagt: Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen?“ Joh 11: 40. – „Er dachte: Gott kann auch von den Toten erwecken; als ein Gleichnis dafür bekam er ihn auch wieder“ Heb 11: 19.

Samstag, den 01.: Wer leben will, der verzichtet auf die Sünde. „Darum »geht weg von ihnen und sondert euch ab«, spricht der Herr, »und rührt nichts Unreines an, so will ich euch annehmen«” 2 Kor 6: 17.
Lesestoff 1: Joh 5:1-14. Lesestoff 2: 2 Kor 6:14-18. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: 2 Kor 6:17. Andere Referenzen: – „So sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott der HERR: Ich habe kein Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe“ Hes 33: 11. – „Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, dass ihr nicht teilhabt an ihren Sünden, und hinaus aus ihren Plagen, damit ihr sie nicht empfangt!“ Offg 18: 4.

Nota: Diese Perikope wird in Malagasy, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht und ist zu finden auf den Webseiten www.flm67ha.org, www.hifi-madanet.org, auch bei Facebook « Hira sy Filazantsara ».

(c) Madanet.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *