Gebetszelle am 8. Sonntag nach Dreieinigkeit Die Woche vom 23. bis zum 28. Juli 2018

MADAGASSISCHE LUTHERISCHE KIRCHE
Gebetszelle am 8. Sonntag nach Dreieinigkeit
Die Woche vom 23. bis zum 28. Juli 2018
« Der wahre Anbeter »
*

Einleitung: Die Bedeutung des „wahren Anbeters“ ist vielfältig.
In einfachen Worten ist ein wahrer Anbeter jemand, der mit aufrichtigem und gerechtem Herzen betet.
Das ist auch der Fall desjenigen, der „mit reinem oder gereinigtem Herzen“ betet, denn er ist durch Reue
durchgegangen, und wird von Gott gerechtfertigt, wie der Zöllner, der an seine Brust schlug und sprach:
„Gott, sei mir Sünder gnädig“ Lk 18: 13. Das „aufrichtige Herz“ in den Augen Gottes ist das des vergebenen
Sünders, der auch vergibt, und hat daher keinen Abstand mehr zu Ihm. Diesbezüglich sagte Jesus: „Selig sind,
die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen“ Mt 5: 8. Folglich geht das Gebet eines reinen Herzens
ohne Zweifel direkt zu Gott, es wird von Ihm gehört und gerechtfertigt, und bringt Segen für denjenigen,
der es spricht, wie Er sagte: „Werdet ihr auf meine Gebote hören, die Ich euch heute gebiete,
dass ihr den HERRN, euren Gott, liebt und Ihm dient von ganzem Herzen und von ganzer Seele,
so will Ich eurem Lande Regen geben zu seiner Zeit, Frühregen und Spätregen, dass du einsammelst
dein Getreide, deinen Wein und dein Öl, und will deinem Vieh Gras geben auf deinem Felde,
dass ihr esst und satt werdet“ 5.Mose 11: 13-15. So drückt sich das wahre Gebet aus,
was die Jünger Jesu dazu führte, Ihn zu bitten: „Herr, lehre uns beten“ Lk 11: 1a. Gemäß der Bibel,
dem Wort der Wahrheit Gottes (Joh 17: 17), ist der „wahre Anbeter“ nämlich der Mensch ohne „Täuschung
und Heuchelei“. Jesus wies diejenigen, die es tun, zurecht: „Ihr habt den Teufel zum Vater“ Joh 8: 44.
Deshalb haben Sie keinen Anteil am Reich Gottes. Denn „was hat die Gerechtigkeit zu schaffen mit der
Ungerechtigkeit? Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis? Wie stimmt Christus überein mit
Beliar?“ 2.Kor 6: 14b-15a. Gemäß dem Evangelium ist der „wahre Anbeter“, derjenige, der im Glauben betet
(Mt 21: 22), der sich auf das Wort Gottes und das Vertrauen in Ihm gründet. Jesus sagte: „Wenn ihr in mir
bleibt, und meine Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren“
Joh 15: 7.

Montag, den 23. : Gott ist auf der Seite des wahren Anbeters.
„Ich bin bei dir, dass Ich dir helfe und dich errette“ Jer 15: 20d.
Lesestoff 1: Rö 8: 31-37. Lesestoff 2: Jer 15: 19-21. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Jer 15: 20. Andere Referenzen:
– „So spricht der HERR: Ich habe dich erhört zur Zeit der Gnade und habe dir am Tage des Heils geholfen“ Jes 49: 8.
– „Denn die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten, und seine Ohren hören auf Ihr Gebet; das Angesicht des Herrn aber steht wider die, die Böses tun (Psalm 34, 13-17)“ 1.Pet 3: 12.
Dienstag, den 24.: Der wahre Anbeter überwindet Falschheit.
„Kinder, ihr seid von Gott und habt jene überwunden“ 1.Joh 4: 4a.
Lesestoff 1: Mt 7: 15-21. Lesestoff 2: 1. Joh 4: 1-6. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: 1.Joh 4: 4. Andere Referenzen:
– „Denn die Waffen unsers Kampfes leben sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. Wir zerstören damit Gedanken und alles Höhe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus “ 2.Kor 10: 4-5.
– „Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt: und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat“ 1.Joh 5: 4.
Mittwoch, den 25.: Die wahre Anbetung, die Gott fordert.
„Gott ist Geist, und die Ihn anbeten, die müssen Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten“ Joh 4: 24.
Lesestoff 1: Jes 55: 6-7. Lesestoff 2: Joh 4: 16-24. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 4: 23-24. Andere Referenzen:
– „Ihr werdet mich suchen und finden“ Jer 29: 13.
– „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden“ Mt 5: 6.
Donnerstag, den 26.: Gott weist die falschen Anbeter zurecht.
„Dies Volk ehrt mich mit den Lippen: aber ihr Herz ist fern von mir“ Mk 7: 6.
Lesestoff 1: Jes 35: 3-10. Lesestoff 2: Mt 11: 27-30. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Mt 11: 28. Andere Referenzen:
– „Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließt vor den Menschen! Ihr geht nicht hinein, und die hinein wollen, lasst ihr nicht hineingehen“ Mt 23: 13.
– „Petrus aber sprach: Hananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, dass du dein heiligen Geist belogen und etwas vom Geld für den Acker zurückbehalten hast? Als Hananias diese Worte hörte, fiel er zu Boden und gab den Geist auf“ Apg 5: 3-5.
Freitag, den 27.: Gott erhört den reuigen Anbeter.
„Wasche mich rein von meiner Missetat, und reinige mich von meiner Sünde“ Ps 51: 4.
Lesestoff 1: 1. Joh. 1: 5-10. Lesestoff 2: Ps. 51: 1-6. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Ps. 51: 2. Andere Referenzen:
– „Und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will Ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen “ 2.Chro. 7: 14.
– „Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir. Ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße“ Lk. 15: 18-19.
Samstag, den 28.: Gott antwortet auf das Gebet im Glauben.
„Geh hin, dir geschehe, wie du geglaubt hast“ Mt. 8: 13.
Lesestoff 1: Rö. 4: 13-22. Lesestoff 2: Mt. 8: 1-13. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Mt. 8: 13. Andere Referenzen:
– „Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten ; … wird ihm vergeben werden“ Jak. 5: 15.
– „Und alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubt, so werdet ihr’s empfangen“ Mt. 21: 22.

© Madanet

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *