Madagassische Lutherische Kirche Lied und Evangelium Erster Sonntag des Advents 25.-30. November 2019 „DER HERR KOMMT BALD » *

Die Bedeutung des Themas: Der Herr kommt, der Messias, der Gesalbte Gesandte Gottes, von dem der Vater sagt: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe; den sollt ihr hören! » Mat 17: 5. Das Kommen des Herrn? Das ist die große Hoffnung für die Welt. Schon im Jahr 830, bevor er auf die Erde kam , erklärte ihn der Prophet Jesaja zum Herrn, zum großen König und zum Erlöser: „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst » Jes.9: 5. Dies bestätigte der Engel, als er Joseph erschien und von seiner Frau Maria verkündete: „Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden » Mat 1: 21. Jesus ist die Erfüllung des Heils, nämlich unsere Erlösung, Erneuerung und Vollkommenheit. Der Apostel Johannes sagte: „Wir wissen aber: wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein; denn wir werden ihn sehen, wie er ist » 1. Johannes 3: 2b. Der Apostel Paulus verkündigte: „Wenn aber Christus, euer Leben, sich offenbaren wird, dann werdet ihr auch offenbar werden mit ihm in Herrlichkeit » Kol.3:4. Das Kommen Jesu Christi ist die Erfüllung des Heilsversprechens, das Er bringt, sowie Er es im Buch Jesaja 61: 1-2 lies: „Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren. » Lk 4: 21 Johannes fügte hinzu: „Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit » Joh 1,14. Der Herr sagt: „nur noch eine kleine Weile, so wird kommen, der da kommen soll, und wird nicht lange ausbleiben » Heb 10: 37, „Wenn aber der Menschensohn kommt, wird er Glauben auf Erden finden? » Lk 18: 18. Was benötigt wird, ist, ihn als König unseres Herzen anzunehmen, denn « Christus in uns ist die Hoffnung der Herrlichkeit » (Kol.1: 27).

Montag am 02.: Der Herr kommt bald, ein Erlösungsversprechen für sein Volk.
„Zu derselben Zeit soll Juda geholfen werden und Jerusalem sicher wohnen » Jer.33: 16a.
Lesung 1: Lukas 2: 8-14. Lesung 2: Jer 33: 14-18. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Jer.33: 16.
Einleitung: Inmitten einer großen Trübsal sang der Psalmist: „Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir. Ich harre des HERRN, meine Seele harret, und ich hoffe auf sein Wort. » Ps. 130: 1,5. Er ist „eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben » (Ps. 46: 1). „Als die Jünger versammelt und die Türen verschlossen waren aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten unter sie und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch! … Da wurden die Jünger froh, dass sie den Herrn sahen » Johannes 20: 19, 20b.

Dienstag am 03.: Der Herr kommt bald. Bereit euch, ihn willkommen zu heißen.
„Sondern zieht an den Herrn Jesus Christus und sorgt für den Leib nicht so, dass ihr den Begierden verfallt » Röm 13: 14.
Reading 1: Matt.22: 1-14. Lesung 2: Predigen 1 (freie Wahl). Predigt 2: Röm.13: 13-14.
Einleitung: Das Kommen des Herrn geschieht in tiefer Ehrfurcht und Verherrlichung. Es ist wie bei einer Hochzeit, wo die Gäste angehalten werden, ein anständiges Kleid zu tragen. Das Kleid, das würdig ist, den Herrn zu empfangen, ist Heiligkeit, wie es geschrieben steht: „Deine Söhne werden dir geboren wie der Tau aus der Morgenröte » Ps.110: 3b. Paulus sagt: „Denn dies Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit » (1 Kor 15:53).

Mittwoch am 04.: Der Herr kommt bald, feiert sein Kommen!
„Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! » Mt 21:9a.
Lesung 1: Sach 9: 9-12. Lesung 2: Mt.21: 1-9. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Mt.21: 1-9.
Einleitung: Der Herr kommt bald. Der Messias, den die Propheten 800 Jahre bevor verkündigten hatten, ist gekommen: „Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist » Mic.5:1. Eigentlich ist der Messias Gottes gekommen, um sein Volk Israel zu befreien und die Welt zu retten (Joh 4:42). Lassen wir uns singen und seinen heiligen Namen preisen (Ps 145: 21).

Donnerstag am 05.: Der Herr kommt bald, die Verheißung ist erfüllt.
„Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren » Lukas 4:21.
Lesung 1: Esa.9: 4-6. Lesung 2: Lukas 4: 16-22. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Lukas 4: 20-21.
Einleitung: Der Engel Gabriel ermutigte Maria, als sie von ihrer Ankündigung überrascht wurde: „Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten » (Lukas 1:35). Dann sagte er zu ihr: „Bei Gott ist kein Ding unmöglich. » Lukas 1:37. Jesus betonte diesen Punkt nachdrücklich, nachdem er Jesaja 61: 1-2 gelesen hatte: „Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft, … zu verkündigen ein gnädiges Jahr des HERRN. » Dann öffnete er den Mund, um zu verkünden: „Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren » Lukas 4:21.

Freitag am 06.: Der Herr kommt bald. Seid bereit, ihn zu empfangen.
„Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! » Mt 4:17.
Lesung 1: Mal.3: 16-23. Reading 2: Matt.4: 12-17. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Matt.4: 17.
Einleitung: Der Herr möchte, dass sein Volk tadellos ist, wenn er kommt. Diesbezüglich sagte Paulus: „Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus » 1 Thess.5: 23. Tut Buße und bekehrt euch, bewahrt den Glauben und erfüllt euren Dienst: „Freuet euch in dem Herrn allewege » Phil.4: 4a, „Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn … » 1 Kor 15: 58a.

Samstag am 07.: Der Herr kommt bald, Friede sei mit euch!
„Friede sei mit euch! » Joh 20:19.
Lesung: Lukas 2: 8-14. Lesung 2: Johannes 20: 19-20. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Johannes 20:19.
Einleitung: Als Jesus seine Jünger kurz vor seinem Leiden verließ, sagte er zu ihnen: „Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch » Johannes 14:27. Als er von den Toten auferstanden war und die Juden seine Jünger verfolgten, stand er in ihrer Mitte und sprach zu ihnen: „Friede sei mit euch!“ (Johannes 20:19). Denn der Messias will mit den Menschen versöhnt werden und sie mit Gott versöhnen. Eigentlich zielt die Ankunft Jesu inmitten seines Volkes darauf ab, sein Reich des Friedens zu errichten (Jes 9: 6).

Diese Perikop ist in Madagassisch, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht. Sie ist auf der Website www.hifi-madanet.org und auf Facebook « HiFi- deutsch » zu finden. Hören Sie « hifiradio.org » – Lehre, Zeugnisse, Lieder rund um die Uhr. © HiFi Madanet

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *