Madagassische Lutherische Kirche Lied & Evangelium Am ersten Sonntag des Advents: 30. November – 6. Dezember 2020

„Die Verheißung wird erfüllt“

Die Erfüllung der Verheißung offenbart in allererster Linie die Gottheit Gottes: Er ist treu, ändert sich nicht, und leugnet sich nie. Dies bezeugt der Engel Gabriel, als er zu Maria kam, um ihr den Zweck Gottes zu verkünden: „Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich“ Lk 1,37. Gott hat die “Engel Gottes“ so treu wie Er gemacht; deshalb verkündigen sie nur die ihnen anvertraute Botschaft. Das gleiche gilt für jeden von Gott gesandten Diener, so dass wenn er redet, „dass er’s rede als Gottes Wort“ 1. Petr 4,11. Dies wurde vollkommen erfüllt durch Jesus Christus, den Sohn, der sagte: „Der Sohn kann nichts von sich aus tun, sondern nur, was er den Vater tun sieht; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn. Denn der Vater hat den Sohn lieb und zeigt ihm alles, was er tut“ Joh 5,19-20a. Das bedeutet, dass Er völlig treu war, als Er die Botschaft von seinem Vater verkündete. Daher sagte Gott über Ihn: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe; den sollt ihr hören!“ Mt 17,5. Der Gesandte wird eine große und wichtige Aufgabe anvertraut; deshalb muss er mit Furcht und Vorsicht wandeln (Phil 2,12b). Dementsprechend sagte der Apostel Paulus: „Denn ich werde nicht wagen, von etwas zu reden, das nicht Christus durch mich gewirkt hat, um die Heiden zum Gehorsam zu bringen durch Wort und Werk“ Röm 15,18. Praktisch und zusammenfassend lässt sich sagen: der Gesandte Gottes, der von Ihm als vertrauenswürdig betrachtet wird, soll vertraut werden; seine Worte sollen geglaubt werden, weil er von sich selbst nicht redet, sondern gemäß dem, was der Geist Gottes ihn sagen lässt (Mt 10,20), „Denn der, den Gott gesandt hat, redet Gottes Worte“ Joh 3,34b. Liebe Freunde, vertraut auf die Erfüllung der Verheißungen Gottes: „Denn auf alle Gottesverheißungen ist in ihm das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen, Gott zum Lobe“ 2. Kor 1,20. Die Verheißung, derer Erfüllung wir erwarten, ist der Besuch Jesu gemäß der Offenbarung des Apostels Johannes, „Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit“ Joh 1,14a.

Montag, den 30.: Gott erfüllt seine Verheißungen.

„Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass ich das gnädige Wort erfüllen will, das ich … geredet habe“ Jer 33,14a.

Lesung 1: 2. Petr 3,9-10. Lesung 2: Jer 33,14-18. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Jer 33,14. Einleitung: Eine Verheißung ist die Offenbarung dessen, was Gott bezweckt oder vorhat. Sie hat zwei Gründe: dass seine Herrlichkeit und Gerechtigkeit offenbart werden sollen, und dass sein Segen von seinem Volk empfangen werden soll. Dies geschieht durch seinen Messias. Die Verheißung ist zuverlässig, weil es der Herr ist, der seine Wahrhaftigkeit zusichert. Denn „Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein Menschenkind, dass ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?“ 4. Mo 23,19.

Dienstag, den 01.: Gott erneuert seinen Bund, um seine Verheißungen zu erfüllen.

„Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen“ Jer 31,31.

Lesung 1: Mt 26,20-29. Lesung 2: Jer 31,31-34. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Jer 31,31.

Einleitung: Gott hat einen erneuerten Bund mit seinem Volk abgeschlossen. Er hat ihn nicht auf Stein, sondern tief in den Sinn und ins Herz geschrieben. Dieser Bund ist versiegelt durch das Blut Christi, das für die Vergebung der Sünder vergossen wurde (Hbr 9,22). Er wurde ein für alle Mal abgeschlossen, um das zu erfüllen, was geschrieben steht: „Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer“ Jes 54,10.

Mittwoch, den 02.: Das fleischgewordene Wort: Erfüllung der Verheißung.

„Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren“ Lk 4,21.

Lesung 1: Jes 9,4-6. Lesung 2: Lk 4,16-22. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Lk 4,21.

Einleitung: Die Erfüllung der Verheißung in dem „fleischgewordenen Wort“ zeigt seine Wahrhaftigkeit: da sie vom Herzen Gottes kommt, wird sie auch von Gott erfüllt. Daher ist Er, der seine Erfüllung zusichert, gemäß seinem Wort: „Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende“ Jes 55,11.

Donnerstag, den 03.: Glaubt an die Erfüllung der Verheißung.

„Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils“ 2. Kor 6,2b.­­­

Lesung 1: Hebr 4,1-7. Lesung 2: 2. Kor 6,1-2. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: 2. Kor 6,2b.

Einleitung: Gott spricht nicht vergeblich, noch lügt er (Tit 1,2); daher sind seine Worte höchst vertrauenswürdig. Diesbezüglich sagt der Apostel Paulus: „Das ist gewisslich wahr und ein Wort, des Glaubens wert“ 1. Tim 1,15a. Nämlich steht es geschrieben: „Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal“ Ps 12,6. Jesus sagte zu dem Hauptmann: Dir geschehe, wie du geglaubt hast“ Mt 8,13.

Freitag, den 04.: Die Verheißungen, Weissagungen Gottes.

„Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung“ Offb 1,3a.

Lesung 1: 2. Petr 1,16-19. Lesung 2: Offb 1,1-6. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Offb 1,3. Einleitung: Gott gibt die Verheißungen zu denen, die an Ihm Glauben, und die Er zu Zeugen seiner Wahrheit gemacht hat: „Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben“ Röm 1,17a. Es ist die Wirkung des Geistes der Gerechtigkeit Gottes, „sondern getrieben von dem Heiligen Geist haben Menschen im Namen Gottes geredet“ 2. Petr 1,21b.

Samstag, den 05.:Jesus Christus: Garantie der Erfüllung der Verheißungen.

„Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn“ Mt 23,39b.

Lesung 1: Ps 113,1-9. Lesung 2: Mt 23,29-39. Predigt 1 (freie Wahl). Predigt 2: Mt 23,37-39. Einleitung: Es steht geschrieben: „Das Zeugnis Jesu aber ist der Geist der Weissagung“ Offb 19,10, nämlich die Offenbarung der Wahrheit Gottes durch Jesus, den Messias Gottes und Erretter der Welt. Er ist die Grundlage, auf die die ganze Heilige Schriften sich „im Gesetz, in den Propheten und in den Psalmen“ (Lk 24,44), sowie die Wirkung des Heiligen Geistes; eigentlich sagte Jesus: „Der wird Zeugnis geben von mir“ Joh 15,26d.

Diese Perikope ist in madagassischer, französischer, englischer und deutscher Sprache veröffentlicht. Es ist auf der Webseite www.hifi-madanet.org und auf Facebook „ HiFi – deutsch“ zu finden. Hören Sie hifiradio.org 24 Stunden / 7 Tage: Lehre, Lieder, … © Madanet

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *