Gebetszelle am 6. Sonntag nach Ostern Die Woche vom 29. Mai bis zum 03. Juni 2017

FLM TOBY FANANTENANA 67 Ha
Gebetszelle am 6. Sonntag nach Ostern
Die Woche vom 29. Mai bis zum 03. Juni 2017
*

« Bereitet euch, den heiligen Geist zu empfangen »

Einleitung: Die Gabe Gottes des Heiligen Geistes ist eine große Garantie für das Zeugnis der Gläubigen für das Evangelium. Er wirkt nämlich an der Vervollkommnung der Gläubiger und an der Entwicklung des Werkes und des Reiches Gottes. Diesbezüglich sagte Jesus zu seinen Jüngern: „Ihr werdet die Kraft des heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde“ Apg 1: 8. Zu diesem Zweck gab Jesus seinen Jüngern versichernden und ermutigenden Worte, bevor Er abfuhr. Das erste Wort ist über den Tröster, es lautete: „Und Ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Tröster geben, dass er bei euch sei in der Ewigkeit: den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr kennt hn, denn Er bleibt bei euch und wird in euch sein“ Joh 14: 16-17. Das Zweite ist die Aussage, dass Er Zeuge für den Herrn ist, denn Jesus sagte: „Wenn aber der Tröster kommen wird, den Ich euch senden werde vom Vater, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, der wird Zeugnis geben von mir“ Joh 15: 26. Und das Dritte ist die Verkündigung, dass Er der vollständige Meister ist, wie es geschrieben steht: „Aber der Tröster, der heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinen Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was Ich euch gesagt habe“ Joh 14: 26.

Montag, den 29.: Die Gabe des Heiligen Geistes wurde von Gott festgelegt. „Nehmt ihn den Heiligen Geist“ Joh 20: 22.
Lesestoff 1: Jes 61: 1-3. Lesestoff 2: Joh 20: 18-23. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 20: 21-24. Andere Referenzen: – „Und dies ist mein Bund mit ihnen, spricht der HERR: Mein Geist, der auf dir ruht, und meine Worte, die Ich in deinen Mund gelegt habe, sollen von deinem Mund nicht weichen noch von dem Mund deiner Kinder und Kindeskinder, spricht der HERR, von nun an bis in Ewigkeit“ Jes 59: 21. – „Und siehe, Ich will auf euch herabsenden, was mein Vater verheißen hat. Ihr sollt in der Stadt bleiben, bis ihr ausgerüstet werdet mit Kraft aus der Höhe“ Lk 24: 49 .

Dienstag, den 30: Der Heilige Geist, Führer im Herrn. „Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun“ Hes 36: 27.
Lesestoff 1: Eph 5: 15-20. Lesestoff 2: Hes 36: 25-27. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Hes 36: 27. Andere Referenzen: – „Auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN“ Jes 11: 2. – „Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder“ Rö 8: 14. – „So weiß auch niemand, was in Gott ist, als allein der Geist Gottes“1. Kor 2: 10b.

Mittwoch, den 31.: Der Empfang des Heiligen Geistes erfolgt im Gebet. „Diese alle waren stets beieinander einmütig im Gebet samt den Frauen und Maria, der Mutter Jesu, und seinen Brüdern“ Apg 1: 14.
Lesestoff 1: 2. Mose 29: 1-9. Lesestoff 2: Apg 1: 12-14. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Apg 1: 14. Andere Referenzen: – „die hielt sich ständig im Tempel und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten“ Lk 2: 37. – „Betet allezeit mit Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit im Gebet für alle Heiligen“ Eph 6: 18.

Donnerstag, den 01. Seid eifrig, Gott um den Heiligen Geist zu bitten. „Wieviel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten” Lk 11: 13b.
Lesestoff 1: Rö 8: 28-32. Lesestoff 2: 5. Mose 29: 1-8. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: 5. Mose 29: 8. Andere Referenzen: – „Und als sie hinüberkamen, sprach Elia zu Elisa: Bitte, was ich dir tun soll, ehe ich von dir genommen werde. Elisa sprach: Dass mir zwei Anteile von deinem Geiste zufallen“ 2. Kön 2: 9. – „Wenn nur ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben geben könnt, wieviel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten“Lk 11: 13.

Freitag, den 02.: Wir empfangen den Heiligen Geist mit einem erneuten Herz. „Und Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben“ Hes 11: 19. Lesestoff 1: Apg 2: 34-39. Lesestoff 2: Hes 11: 14-20. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Hes 11: 19. Andere Referenzen: – „Wer darf auf des HERRN Berg gehen, und wer darf stehen an seiner heiligen Stätte? Wer unschuldige Hände hat und reinen Herzens ist, wer nicht bedacht ist auf Lug und Trug und nicht falsche Eide schwört“ Ps 24: 3-4. – „Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen“ Mt 5: 8. – „Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit“ Eph 4: 31.

Samstag, den 03.: In Heiligkeit empfangen wir den Heiligen Geist. „Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit” Joh 17: 17.
Lesestoff 1: 2. Sam 22: 20-31. Lesestoff 2: Joh 17: 13-19. Predigt 1 (zur Wahl). Predigt 2: Joh 17: 17. Andere Referenzen: – „Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird” Heb 12: 14. – „Ihr sollt heilig sein, denn Ich bin heilig, der HERR, euer Gott” 3. Mose 19: 2.
– „Wer heilig ist, der sei weiterhin heilig“ Offg 22: 11d.

Nota: Diese Perikope wird in Malagasy, Französisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht und ist zu finden auf den Webseiten www.flm67ha.org, www.hifi-madanet.org, auch bei Facebook « HiFi – deutsch ».

(c) Madanet.

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *